Womit Amazon sein Geld verdient

Stefan - 1. Dezember 2007

Im Harvard Business Manager (Ausgabe 11/2007) ist ein ausführliches Interview über das Thema Kundenorientierung mit Amazon-Chef Jeff Bezos. Er berichtet darin, wie 1995 Verleger reagierten als Amazon begonnen hatte, Kundenrezensionen zu einzelnen Büchern zu veröffentlichen. Frecherweise waren nicht alle Besprechungen positiv, was zu teils erbosten Reaktionen der Verleger führte:

Ich bekam damals öfter Briefe von Verlegern. (…) Insbesondere in einem Brief stand: „Vielleicht verstehen Sie nicht, wie das Geschäft funktioniert. Man verdient Geld, indem man Sachen verkauft.“
Aber ich sagte mir: „Wir verdienen kein Geld, indem wir Sachen verkaufen; wir verdienen Geld, wenn wir den Kunden helfen, Kaufentscheidungen zu treffen.“

Auch der Rest des Interviews ist absolut lesenswert, aber leider nur für teure 4,00 Euro erhältlich.

Abgelegt in: Business

6 Kommentare:

Interessant und logisch! Ich selbst lese mir auch gerne ein paar Kundenrezensionen durch und entscheide danach, welches Buch ich kaufe.

Ich finde die Kunden-Referenzen sind eine wichtige Kaufentscheidung. Und wenn ein Buch durch weg nur schlechte Bewertungen bekommt, dann wahrscheinlich weil es wirklich nicht gut ist. Wir müssen ja nicht jeden Müll kaufen, dann sollte der Verleger eine besseres Buch herausgeben und auf die Kunden ein gehen.

Es liegt völlig auf der Hand, dass positive Kritik vom Kritisierten lieber gesehen wird als negative. In Deutschland hat man leider schnell eine Abmahnung, wenn man sich öffentlich negativ äußert. Es dürften wohl nicht nur steuerliche Gründe eine Rolle gespielt haben, dass ein großes Hotelbewertungsportal von der Schweiz aus operiert und nicht von Deutschland aus.

Das klingt logisch!
Außerdem wird wahrscheinlich so mehr
verkauft, da der Kunde gut informiert ist.

Leider denkt nicht jeder so wie der Herr Bezos.
Ich kenne genug menschen die mit irgendwelchen Linken „dingern“ ihre Ware verkaufen möchte.
Aber vieleicht ist das ein Mitgrund warum Amazon so erfolgreich geworden ist. Ehrlichkeit zahlt sich halt aus. 🙂

mfg Maik

Der Erfolg von Amazon, buecher.de und anderen beruht sicherlich auch auf der hohen Lieferbereitschaft, problemloser Logistik und den Zahlungsoptionen. Gerade aufgeklärte Besucher wollen einfach nur ein bestimmtes Buch oder Produkt. Was andere über das Produkt sagen, ist ihnen egal. Kunden-Testimonials wirken doch nur bei den eher Schlichteren.

Schreibe einen Kommentar
benötigt
benötigt (wird nicht angezeigt)
optional

Suchen