Gravity Pod – ist es ein Spiel oder knallharte Wissenschaft?

Stefan - 26. Juli 2007

Ich liebe kleine Spiele für zwischendurch, und ich bin Physiker. Da bleibt es nicht aus, dass mich dieses Spiel zutiefst fesselt: Gravity Pod.

Der Spieler schießt eine kleine Rakete ab, die ein kleines Ziel treffen soll. Das Geschoß wird aber im Gravitationsfeld mehrerer Körper abgelenkt und vollführt so die lustigsten Bahnen. In späteren Leveln muss der Spieler nicht nur die Schussrichtung seiner Rakete vorgeben, sondern auch die Gravitationskörper an die richtigen Punkte platzieren. Gravity Pods ist ein wunderbares Spiel, das das Dreikörperproblem anschaulich visualisiert, und auch das chaotische Verhalten augenscheinlich simpler Systeme aufzeigt. So gibt es Konstellationen, bei denen eine winzige Änderung der Schussrichtung zu einer komplett anderen Flugbahn führt. Andererseits kommt es vor, dass verschiedenste Schüsse alle in einer (nahezu) identischen Bahn münden und sich einem Attraktor zuwenden.

Würde es solche Spiele im Physikunterricht geben, wir müssten nicht darüber jammern, so wenige Ingenieure und Physiker im Land zu haben.

via Basicthinking

Abgelegt in: IT StuffPhysics

Ein Kommentar:

Tolles Spiel! Erinnert mich an alte Bridgebuilder-Zeiten :)

(http://www.bridgebuilder.de)

Schreibe einen Kommentar
benötigt
benötigt (wird nicht angezeigt)
optional

Suchen