Erste iPhone-Testberichte fallen positiv aus

Stefan - 27. Juni 2007

In zwei Tagen wird das iPhone endlich in den USA verkauft. Wird ja auch der Zeit, der Hype in der US-Apple-Szene ist ja schon nicht mehr auszuhalten. Bei all der Aufregung um das schicke Gerät bleib bisher stets offen, wie gut oder schlecht das iPhone in der Praxis abschneiden wird. Nun sind die ersten iPhone-Testberichte erschienen.

Zusammengefasst lässt sich sagen, dass die Testberichte allesamt überraschend positiv ausgefallen sind. In USA Today etwa heißt es: „Die Erwartungen, die mit dem Apple iPhone verbunden werden, sind nahezu unerfüllbar. Trotzdem darf man, von wenigen Ausnahmen abgesehen, auf dieses teure, schicke Wunderkind scharf sein.“ Oder in der New York Times: „Sogar in der ersten Version ist das iPhone das fortschrittlichste Stück Elektronik, das in den letzten Jahren erschienen ist.“

Negativ angemerkt wird in erster Linie die Koppelung an das AT&T-Netzwerk, das nicht unbedingt die beste Abdeckung in den USA gewährleistet und die langsame Datenübertragung über EDGE.

Hier die Testberichte im Einzelnen:

Abgelegt in: IT Stuff

Schreibe einen Kommentar
benötigt
benötigt (wird nicht angezeigt)
optional

Suchen