Exchange Server 2003 erfordert alle 72 Zeichen einen Festplatten-Austausch

Stefan - 23. Januar 2008

Im E-Mail-Standard ist vorgesehen, dass die maximale Länge von Zeilen in einer E-Mail 72 Zeichen beträgt. Nun war ich mir beim Erstellen einer neuen Signatur nicht mehr sicher, ob das wirklich 72 Zeichen oder nicht doch 76 Zeichen waren. Aber auch hier sollte eine Google-Suche schnell Abhilfe schaffen: Die Anfrage [e-mail 72 zeichen] bringt auf Platz eins einen lustigen Treffer von Microsofts Supportseiten:
Eine Festplattenrückgabe wird eingefügt, nachdem 72 jede Zeichen in einem Nur-Textformat Server 2003 in Exchange Messaging

Das kaum verständliche „Deutsch“ in der Überschrift zeigt schon, dass es sich um eine maschinelle Übersetzung handelt. Aber was bitte soll eine Festplattenrückgabe sein? Da haben ja Exchange-Administratoren viel zu tun, wenn sie alle 72 Zeichen die Platte wechseln müssen. Ohne Hotswap-Fähigkeit ist man da verloren.

Das englische Original ist leicht verständlich, bleibt aber die Frage, wie das Übersetzungsprogramm auf „Festplattenrückgabe“ kommt:
A hard return is inserted after every 72 characters in a plain text message in Exchange Server 2003

Offenbar übersetzt die Maschine „hard return“ mit „Festplattenrückgabe“. Ich finde das strange.

Abgelegt in: IT Stuff

2 Kommentare:

Ich habe eine Theorie: Die Übersetzungssoftware merkt sich Erlerntes. Und vermutlich wurde irgendwann mal z.B. „hard drive“ mit „Festplattenlaufwerk“ und ein anderes Mal „drive“ mit „Laufwerk“ übersetzt. Logische Folgerung: „hard“ ist „Festplatte“ 😉

Oder MS hat gleich schon bedacht, dass man in der Zukunft seine Texte nicht mehr so sparsam speichern kann, dass mehr als 72 Zeichen auf eine Platte passen. Wenn man sich da den Speicherplatz-„bedarf“ aktueller Windowsversionen betrachtet, läßt einen das leicht auf den Schluss kommen..

Schreibe einen Kommentar
benötigt
benötigt (wird nicht angezeigt)
optional

Suchen