Die Stunde der Heuchler

Stefan - 18. Juli 2007

Angesichts der positiven A-Probe des Radsportlers Patrik Sinkewitz haben ARD und ZDF heute beschlossen, die Live-Übertragungen von der laufenden Tour de France einzustellen. Nun mag man über das Dopingproblem im Radsport denken wie man will, aber das Verhalten unserer öffentlich-rechtlichen Sender und auch einiger anderer Journalisten ist an Heuchelei nicht zu überbieten.

Dass Doping in den beiden deutschen Sendeanstalten bis vor kurzem nahezu keinerlei Sendeplatz einnahm, ist die eine Sache. Doch die ARD trat ja darüber hinaus als Sponsor des „Team Telekom“ auf, weithin sichtbar durch die symbolisierte „1“ auf den Trikots von Jan Ullrich und Kollegen. Der Satz des ARD(!)-Journalisten Hajo Friedrichs, dass sich „ein guter Journalist nicht gemein macht mit einer Sache, auch nicht mit einer guten“, wirkt da geradezu wie Spott und Hohn. Doch das Sponsoring war ja nicht alles an Kungelei zwischen dem Sender und dem Radsportteam: Jan Ullrich erhielt einen eigenen Vertrag und bis zu 195.000 Euro jährlich für exklusive Interviews und ähnlich herausragende Leistungen. Dieser Vertrag lief von 1999 bis Ende 2006 und dürfte Ullrich insgesamt ein Millionen-Honorar beschert haben. Zudem enthielt dieser Vertrag erfolgsabhängige Bonuszahlungen; dienten also Gebührengelder als Dopinganreiz? Und über die vielen Verfehlungen eines Hagen Boßdorf will ich gar nicht erst reden. Das ZDF, sowieso erst in den glorreichen Neunzigern in den Radsport eingestiegen, glänzte derweil mit Kommentatoren, die noch weniger Ahnung vom Radsport hatten als ihre ARD-Kollegen, und natürlich war auch hier Doping kein Thema.

Wer den aktuellen Übertragungsboykott bewerten möchte, muss all das im Hinterkopf haben. Würde aufgrund der vielfachen Dopingfälle kein Radsport mehr übertragen, ich könnte es nachvollziehen. Allerdings würde ich dann erwarten, dass die ARD ihren eigenen Anteil an den Vorfällen eingesteht; stattdessen läuft aber die Soap „Sturm der Liebe“. Böse sind nur die schlimmen Radfahrer, man selbst hat nichts aufzuarbeiten.

Auch freu‘ ich mich jetzt schon auf die allfällige GEZ-Gebührensenkung. Denn ich gehe fest davon aus, dass ARD und ZDF die Gebühren für die Übertragung der Olympischen Sommerspiele 2008 einsparen können. Schließlich ist die olympische Kerndisziplin Leichtathletik genauso verseucht wie der Radsport. Für das Paket Winterspiele 2006 (wie war das mit den diversen Dopingfällen bei Langlauf und Biathlon?) und Sommerspiele 2008 bezahlten die Gebührensender 115 Millionen Euro. Da die Sommerspiele weitaus attraktiver sind, sehe ich hier ein Einsparpotenzial von mindestens 80 Millionen Euro. Und das Paket 2010/12 gehört bei dieser Gelegenheit natürlich auch gleich zurückgegeben, macht nochmals 150 Millionen Euro.

Zum Abschluss aber muss ich doch noch den damaligen ARD-Sportdirektor Hagen Boßdorf mit einem Spruch von 2002 zitieren:

Sagt die Telekom, es gibt keinen Dopingfall, dann gibt es auch keinen Dopingfall für die ARD.

Mann, das waren noch Zeiten, da reichte ein Machtwort des Konzerns und alles war geregelt. Und heute? Heute reicht schon eine lächerliche Prise Testosteron, um die Liveberichte einzustellen. Wenn Hajo Friedrichs das noch hätte erleben dürfen.

Update:
Wie ich gerade lese, steigt nun Sat1 in die Tour-de-France-Berichterstattung ein. Ein schönes Beispiel dafür, dass Events, die die Leute interessieren, nicht einfach durch die (eigen-)mächtigen öffentlich-rechtlichen Sender ausgeblendet werden können. Und Herr Brender sollte mal nachlesen, was die Aufgabe seiner Anstalt ist: „Den Radsport vom Doping zu säubern“, wie gestern im heute journal geäußert, gehört definitiv nicht dazu.
Danke Christian für die Info.

Abgelegt in: Misc

2 Kommentare:

Berichterstattung Tour de France 2007…

Hier mal noch ein link zum Thema
Social bookmarking ist schon was tolles:16:

Die Stunde der Heuchler……

Gute Entscheidung für einen sauberen Radsport…

Erneute Dopingvorwürfe beim Team T-Mobile brachten das Fass für ARD und ZDF zum Überlaufen: Bis auf Weiteres stellen die Sender ihre Live-Berichterstattung zur Tour de France komplett ein….

Schreibe einen Kommentar
benötigt
benötigt (wird nicht angezeigt)
optional

Suchen