Wieder mal Zeit für Perl

Stefan - 2. März 2009

Heise hat einen wunderschönen Artikel über die Zukunft von Perl veröffentlicht. Neben dem unvermeidlichen “Perl 6 kommt sicher bald und wird ganz toll”-Abschnitt, geht die Autorin Susanne Schmidt darauf ein, dass es um Perl derzeit zwar ruhig ist, aber trotzdem viele große Websites weiterhin Perl einsetzen. Und natürlich fehlt auch der obligatorische Seitenhieb auf Python nicht:

“There is more than one way to do it” hat eine ganze Kultur geprägt, die man entweder liebt – oder aber hasst und zu Python wechselt.

Apropos Python. Eben laufen hier zwei sechs Monate alte Python-Scripte, die ich seit der Erstellung vor einem halben Jahr nicht mehr angesehen habe – aber ich habe sie auf Anhieb wieder verstanden. Eine klare Syntax ohne $, @, %, $_, {} oder ; hat schon was. Und falls ich in Python doch etwas nicht auf Anhieb verstehe, kann ich’s in IDLE ausprobieren. perl -de 42 ist da nicht wirklich ein Ersatz; mein Perl Workspace schon eher. Aber trotzdem ist IDLE die deutlich angenehmere Variante. Und auch in Perl 6 scheint es keinen wirklichen Ersatz zu geben.

Wer noch mehr über den aktuellen Stand von Perl lesen möchte, dem möchte ich noch Healthcheck:Perl ans Herz legen. Und wer’s noch nicht getan hat, sollte sich schleunigst Higher-Order Perl runterladen. Ein fantastisches Buch.

Abgelegt in: Perl

Ein Kommentar:

Ce service vous permet de créer un site superbe tout en flash sans aucunes connaissances de programmation ni de design !

Schreibe einen Kommentar
benötigt
benötigt (wird nicht angezeigt)
optional

Suchen