Viele Rezepte zum Essen, Kochen – und auch für SEO

Stefan - 28. April 2009

Ich arbeite ja häufig als SEO-Consultant. Allerdings kann ich nur selten erzählen, für wen ich gerade tätig bin. Manche Auftraggeber sind da etwas eigen. Anders bei meinem aktuellen Projekt; seit dem Sommer 2008 berate ich den Heinrich Bauer Verlag in Hamburg beim Aufbau seines Rezeptportals Lecker.de, das nach langer Anlaufphase Ende Februar endlich gelauncht wurde. Das Projekt fasst die gesammelten Rezepte der Redaktionen der Zeitschriften Kochen und Genießen, Rezepte Pur, Tina Koch- und Backidee sowie Lecker zusammen. Besonders gelungen finde ich die Rezeptsuche sowie das übersichtliche Rezept-Register.

Doch auch als SEO gab’s einiges zu lernen in diesem Projekt. So war mir zwar auch vorher schon bewusst, das SEO heute eher Unternehmensberatung als technische Trickserei ist. Trotzdem macht ein monatelanges Projekt in einem der größten Verlage Deutschlands diesen Punkt nochmals ganz deutlich, den leider viele Kunden noch immer nicht verinnerlicht haben. Gerade kleinere Kunden erwarten von einem SEO mehr „Schwarze Google-Magie“ als Hilfe zum Bau klar strukturierter und damit erfolgreicher Webprojekte. Die Bauer Digital KG, die lecker.de betreibt, hat Suchmaschinenoptimierung von Anfang als wesentlichen Teil des Projekts begriffen. Damit ist die Website zwar heute noch nicht perfekt optimiert, aber wir sind auf einem guten Weg dorthin.

Abgelegt in: Web Development

14 Kommentare:

Ich bin auch oft als SEO-Consultat tätig und erkenne viele Parallelen zu deinem Jop. Immer interessant zu hören, was andere so dazu sagen.

Ich finde die Seite sehr ansprechend.. und aktuell! Zum Eurovision Song Contest (ja, ich kuck’s gerade.. gezwungenermaßen.. :)) gibt’s was russisches.. Nice!

Seit einiger Zeit arbeite ich nur noch für eigene Projekte und berate keine anderen mehr. Ich fand es alles andere als spaßig, wenn man primär damit beschäftigt war, den Kunden von irgendwelchen Dummheiten abzuhalten.

Für meinen Geschmack ist die Seite etwas zu voll gepackt mit Werbung. Aber da hat wohl jeder so seinen eigenen Stil…
CU Biggi

Lecker sag ich da nur =). Aufjedenfall schonmal sehr ansprechend.

Ingolf,
verstehe ich vollkommen. Ich konzentriere mich nach Abschluss dieses Kunden-Projekts auch wieder auf die eigenen Sachen.

Wann gehts hier denn weiter? Viele Grüße der Jens

Schön zu Wort gebracht:
„Schwarze google Magie“ ^^

Ist aber wirklich so, dass viele einfach zuviel erwarten und immer nur Stück von der Materie aufgegriffen haben.

Also natürlich sind die Seiten nicht Selbstzweck und daher ist ein gute Platzierung in Suchmaschinen sicher sehr wichtig. Aber wie Du schreibst sind die Vorstellungen der Kunden meist sehr vage und entscheidend ist natürlich dann eine Kundenberatung die da das Beste daraus macht und auch die Möglichkeiten und eben „Unmöglichkeiten“ aufzeigt.
Diese Lecker.de schaut ja ziemlich aufwendig aus, kann da Bigge etwas zustimmen – ich find aber für die Fülle an Daten die es bietet ist es doch noch übersichtlich genug geworden.

Man kann nicht vielmehr machen in diesem Falle, als Bernd zuzustimmen! Er trifft den Nagel an dem Kopf!

UI, na da kann man sich ja auch nur der Maike anschließen. Sie nimmt mir das Wort aus dem Munde!

Kann auch nur Bernd zustimmen, besser kann man es fast nicht formulieren!

Ich habe mittlerweile immermehr auch das Gefühl, das in den verschiedensten Bereichen des Webs die Kunden nicht mehr als Referenz genannt werden möchten. Diese Entwicklung ist wirklich sehr schade.

Bernd hat es genau richt gesagt. Das stimmt zu 100%!

Schreibe einen Kommentar
benötigt
benötigt (wird nicht angezeigt)
optional

Suchen